Übersicht
26.07.2017

13. ModerationsMarkt von Neuland

Der ModerationsMarkt von Neuland ist eine feste Grösse in der Schweizer Aus- und Weiterbildungsszene: Jedes Jahr pilgern an die 300 Ausbildungsverantwortliche, Coaches und Trainer nach Nottwil, um sich mit frischen Ideen für ihre Seminare und Workshops einzudecken.

Auch der 13. ModerationsMarkt stand unter dem Motto «Kraut und Rüben durcheinander». Das Konzept von Neuland aus dem Jahr 2002 hat bis heute nichts an Aktualität und Attraktivität verloren. Andrea Rawanschad zeigte den Teilnehmenden in einem Raum, wie Trainer und Moderatoren Comics zeichnen, und im Raum nebenan erklärten die beiden Schauspieler Gabriela Renggli und Reto Zeller, wie man mit Statuskompetenz gut ankommt.

Für Conny Wetter-Schwegler, die Erfinderin des ModerationsMarktes, macht genau dieser kunterbunte Mix den Reiz des ModerationsMarktes aus: «Wir haben kein Motto und keinen roten Faden. Beim Moderationsmarkt von Neuland geht es zu wie auf einem Gemüsemarkt: Die verschiedene Produzenten präsentieren frische Produkte. Die Teilnehmenden lassen sich von den Angeboten inspirieren und entdecken allerlei Neues.»

Am Donnerstag und Freitag konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus jeweils 16 verschiedenen Modulen ihre vier bevorzugten Angebote auswählen. Zwischen den Workshops lud der eigens aufgebaute Markt zum Flanieren ein. Da konnte man an einem Stand verschiedene Spiele für Trainings und Workshops ausprobieren, am nächsten sämtliche Neuland Produkte testen und beim übernächsten die Produkte und Dienstleistungen der anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen lernen.

Einen kleinen Einfluss auf die diesjährige Austragung hatte die Unglückszahl 13 am Ende doch noch: Der Umbau des Seminarhotels hat sich verzögert, und statt in den mit viel Spannung erwarteten, neuen und topmodernen Räumen fand der Moderationsmarkt im angrenzenden Guido Zäch Institut statt: «Nicht gerade die idealen Räumlichkeiten für lebendiges Lernen», wie Conny Wetter-Schwegler bei ihrem Einleitungsreferat entschuldigend meinte. Im kommenden Jahr wird der ModerationsMarkt wieder an seinem angestammten Ort stattfinden und die Teilnehmenden mit seinem superfrischen Ambiente noch mehr begeistern.

Mit rund 300 Teilnehmenden war der ModerationsMarkt wie schon in den Jahren zuvor bis auf den letzten Platz ausverkauft. Programm und Anmeldemöglichkeit für 2018 sind ab Mitte August online: moderationsmarkt.ch

 

 

 

 

 

05.10.2017

Mythen und Irrtümer aus der Weiterbildungsbranche

Die Bullshit Busters, Christoph Wirl und Axel Ebert, nehmen im soeben erschienenen Buch „Bullshit Busters: Irrtümer und Mythen aus Vorträgen, TV und Büchern“ populäre Mythen und Irrtümer aus der Weiterbildungsbranche unter die Lupe. Sie decken Täuschungen, Überdehnungen, Halbwahrheiten und Falschinterpretationen schonungslos auf.
mehr
20.09.2017

Achtsam fragen – ehrlich antworten

Das mit dem Fragen und Antworten ist gar nicht mal so einfach. Im Fokus-Thema der September-Ausgabe von seminar.inside beleuchtet Rhetoriker Oliver Gross ein Feld der Kommunikation, in dem es oft an Achtsamkeit und Ehrlichkeit fehlt.
mehr
19.09.2017

Forever young: die erschrockenen Goldfische

Jugend ist allgegenwärtig. Auch bei den Älteren. Ist das ein Phänomen des 21. Jahrhunderts? Antworten darauf gab es am Networking-Tag 2017 der Ehemaligen-Organisation der Fachhochschule St.Gallen, FHS Alumni. Eine davon lautete: Das Alter annehmen und sich selbst entfalten. Nicht im plastischen, sondern mentalen Sinne.
mehr