Übersicht
05.10.2017

Mythen und Irrtümer aus der Weiterbildungsbranche

Die Bullshit Busters, Christoph Wirl und Axel Ebert, nehmen im soeben erschienenen Buch „Bullshit Busters: Irrtümer und Mythen aus Vorträgen, TV und Büchern“ populäre Mythen und Irrtümer aus der Weiterbildungsbranche unter die Lupe. Sie decken Täuschungen, Überdehnungen, Halbwahrheiten und Falschinterpretationen schonungslos auf.

 

Fake News, alternative Fakten und „Truthiness“ sind in aller Munde – oft mit Fingerzeig auf die US- Politik. Dabei reicht ein Blick auf die heimische Weiterbildungsbranche. Auch hier werden gut klingende Geschichten unreflektiert übernommen, um eigene Botschaften möglichst bunt zu illustrieren. Doch viele Geschichten sind vor allem eines: Bullshit.

 

"Eines der wichtigsten Bücher des Jahres"

Das Buch von Christoph Wirl und Axel Ebert beleuchtet 21 Mythen und Irrtümer aus der Weiterbildung und erklärt in lockerer Sprache die Hintergründe. Zusätzlich werden typische Fallstricke rund um Statistik, Küchenpsychologie und Wahrnehmungsverzerrungen erklärt. Erfolgstrainer und Top-Speaker Hermann Scherer sieht es für die Branche als eines der wichtigsten Bücher des Jahres.

Bei amazon.de



Christoph Wirl/Axel Ebert: „Bullshit Busters: Irrtümer und Mythen aus Vorträgen, TV und Büchern“. Goldegg Verlag, 224 Seiten, Hardcover, CHF 29,90. ISBN: 978-3-99060-035-1

05.10.2017

Mythen und Irrtümer aus der Weiterbildungsbranche

Die Bullshit Busters, Christoph Wirl und Axel Ebert, nehmen im soeben erschienenen Buch „Bullshit Busters: Irrtümer und Mythen aus Vorträgen, TV und Büchern“ populäre Mythen und Irrtümer aus der Weiterbildungsbranche unter die Lupe. Sie decken Täuschungen, Überdehnungen, Halbwahrheiten und Falschinterpretationen schonungslos auf.
mehr
20.09.2017

Achtsam fragen – ehrlich antworten

Das mit dem Fragen und Antworten ist gar nicht mal so einfach. Im Fokus-Thema der September-Ausgabe von seminar.inside beleuchtet Rhetoriker Oliver Gross ein Feld der Kommunikation, in dem es oft an Achtsamkeit und Ehrlichkeit fehlt.
mehr
19.09.2017

Forever young: die erschrockenen Goldfische

Jugend ist allgegenwärtig. Auch bei den Älteren. Ist das ein Phänomen des 21. Jahrhunderts? Antworten darauf gab es am Networking-Tag 2017 der Ehemaligen-Organisation der Fachhochschule St.Gallen, FHS Alumni. Eine davon lautete: Das Alter annehmen und sich selbst entfalten. Nicht im plastischen, sondern mentalen Sinne.
mehr