Übersicht
12.08.2017

Sony stellt neue Einsteiger-Projektoren vor

Sony Professional Solutions Europe stellt vier neue Projektoren der D-Serie vor, die die aktuellen Modelle ersetzen. Die effizienten und benutzerfreundlichen Desktop-Projektoren bieten eine höhere Helligkeit, ein besseres Kontrastverhältnis und eine längere Lampenbetriebsdauer. Am Preis der Modelle ändert sich nichts, sodass Kunden von einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis profitieren.

 

„Wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, unsere Projektoren so weiterzuentwickeln, dass sie den wachsenden Ansprüchen unserer Kunden gerecht werden“, erklärt Robert Meakin, Produktmanager bei Sony Professional Solutions Europe. „Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Desktop-Modelle unserer D-Serie war bereits vorher ausgezeichnet, die neuen Modelle liefern durch die verbesserte Bildqualität im gesamten Sortiment aber noch mehr. Unsere Kunden erhalten Projektoren, die mit einem geringen Wartungsaufwand und helleren, klaren Präsentationen überzeugen.“

 

Leicht, kompakt und energieeffizient

Die neuen Modelle VPL-DX221, VPL-DX241, VPL-DX271 und VPL-DW241 sind leicht, kompakt und energieeffizient. Gleichzeitig punkten sie mit verschiedenen Auflösungs- und Projektionsoptionen, die perfekt für kleine bis mittelgroße Konferenzräume und Klassenzimmer geeignet sind. Alle Projektoren der D-Serie sind mit BrightEra Long Lasting Optics ausgestattet, sodass sie qualitativ hochwertige Bilder liefern, die noch heller sind und sich durch eine konsistente Farbstabilität auszeichnen. Der Vivid-Modus bietet sattere Farben und klarere kontrastreiche Bilder. Fünf weitere Bild- und drei Helligkeitsmodi sorgen für den korrekten Weißabgleich für die jeweiligen Bilder und Umgebungen. Der neue VPL-DX221 glänzt durch eine noch bessere Bildqualität mit optimiertem Kontrastverhältnis.

 

Benutzerfreundliche Funktionen

Auch die Benutzerfreundlichkeit ist ein wichtiger Aspekt: Alle Modelle sind mit einer Einschaltautomatik ausgestattet, die auf ein HDMI oder VGA-Signal reagiert, sodass Benutzer bei ihrer Präsentation keine wertvolle Zeit verschwenden. Die schnelle Ausschaltung sorgt dafür, dass Benutzer stets pünktlich zu ihrem nächsten Termin erscheinen. Eine weitere benutzerfreundliche Funktion ist eine Zeitanzeige, mit der der Redner kontrollieren kann, ob er sich mit seiner Sprechzeit noch im Rahmen befindet.

 

Zudem hat sich die Betriebsdauer der Lampe im Projektor VPL-DX221 auf bis zu 10.000 Stunden erhöht (und ist damit jetzt auf dem Niveau der anderen Modelle der D-Serie), wodurch Ausfallzeiten in Büros und Klassenzimmern reduziert werden.

 

Die neuen Modelle der D-Serie sind ab September 2017 erhältlich. Die Modelle VPL-DX220, VPL-DX240, VPL-DX270 und VPL-DW240 werden eingestellt. (pro.sony.eu)

 

 

05.10.2017

Mythen und Irrtümer aus der Weiterbildungsbranche

Die Bullshit Busters, Christoph Wirl und Axel Ebert, nehmen im soeben erschienenen Buch „Bullshit Busters: Irrtümer und Mythen aus Vorträgen, TV und Büchern“ populäre Mythen und Irrtümer aus der Weiterbildungsbranche unter die Lupe. Sie decken Täuschungen, Überdehnungen, Halbwahrheiten und Falschinterpretationen schonungslos auf.
mehr
20.09.2017

Achtsam fragen – ehrlich antworten

Das mit dem Fragen und Antworten ist gar nicht mal so einfach. Im Fokus-Thema der September-Ausgabe von seminar.inside beleuchtet Rhetoriker Oliver Gross ein Feld der Kommunikation, in dem es oft an Achtsamkeit und Ehrlichkeit fehlt.
mehr
19.09.2017

Forever young: die erschrockenen Goldfische

Jugend ist allgegenwärtig. Auch bei den Älteren. Ist das ein Phänomen des 21. Jahrhunderts? Antworten darauf gab es am Networking-Tag 2017 der Ehemaligen-Organisation der Fachhochschule St.Gallen, FHS Alumni. Eine davon lautete: Das Alter annehmen und sich selbst entfalten. Nicht im plastischen, sondern mentalen Sinne.
mehr