Übersicht
20.10.2017

KKL Luzern lanciert neuen Markenauftritt

Die bereits gute Markenpositionierung will das KKL Luzern national und international weiter ausbauen. Dafür wurde in den letzten 18 Monaten ein umfassendes Rebranding realisiert. Die neue Markenwelt legt den Fokus auf die einzigartigen Momente, die Gäste, Künstler und Veranstalter im KKL Luzern erleben.

 

«Im Jahr 2020 feiern wir das 20-jährige Bestehen des KKL Luzern», sagt CEO Philipp Keller. «Bis dahin wollen wir unsere Positionierung weiter schärfen, um uns von unseren Mitbewerbern noch klarer zu differenzieren.» Im Fokus stehen dabei die Gäste, Veranstalter und Künstler, welche im KKL Luzern unvergessliche Momente für alle Sinne erleben.

 

Vier Markenwerte


Erlebnis-Partner, Perfekte Gastgeber, Kreative Pioniere und Weltklasse-Luzerner: «Die vier Markenwerte sind unser hoher Anspruch an uns selber. Sie geben uns die Leitlinie für die Zukunft vor und werden nun im Unternehmen verankert», erklärt CEO Philipp Keller. «Unser Markenverständnis ist, dass der Erfolg einer Marke vorwiegend durch uns, die Mitarbeitenden erzeugt wird. Wir können durch unsere zuvorkommende und professionelle Arbeit - vom Erstkontakt bis zur Verabschiedung - das entscheidende Plus ausmachen.»

 

Das KKL Luzern sieht sich heute als umfassender Dienstleister, der gemeinsam mit seinen Veranstaltungspartnern neue Formate nach Luzern holen will. «In der strategischen Zusammenarbeit mit unseren Hauptpartnern sehe ich grosses Potential, um regelmässig Innovationen präsentieren zu können», sagt CEO Philipp Keller. «Die Zusammenarbeit kann zum Beispiel im Bereich von Kombi-Angeboten weiter ausgebaut werden.»

 

Das Erlebnis spiegelt sich im Markenauftritt

 

Auch im neuen, visuellen Markenauftritt spielt der besondere Moment eine zentrale Rolle. Sebastian Maiss, Chief Sales & Marketing Officer, erklärt: «In der Bildwelt zum Beispiel versetzen wir uns in die Perspektive des Gastes oder des Künstlers und zeigen das KKL aus diesem Blickwinkel.» Das neue Logo sowie die visuellen Gestaltungselemente wurden so konzipiert, dass sie variabel und multimedial einsetzbar sind. «Dies gibt uns die Möglichkeit, unsere Botschaften zielgerichtet auf den jeweiligen Kanal aufzubereiten», erklärt Maiss. Die Lead-Agentur für die neue Markenstrategie und das neue Design war «Process Group» aus Zürich. Fabian Bertschinger, Creative Director, sagt: «Der Anspruch an die neue Markenpositionierung war, ein durchdachtes, modulares Konzept für die Zukunft zu erarbeiten, welches ein Dach für alle KKL-Geschäftsbereiche bildet. Dies machte den Auftrag besonders spannend.» (kkl-luzern.ch)

30.03.2020

Coaching-Ausbildung im virtuellen Klassenzimmer

Während die Welt den Atem anhält, hat das Klotener Institut für Coaching-Ausbildungen auf Online-Veranstaltungen umgestellt. Die Teilnehmer treffen sich in der dritten Woche im virtuellen Klassenzimmer. Sowohl Teilnehmer als auch Ausbilder sind überrascht, wie gut die virtuelle Ausbildung funktioniert und wie sehr sie Nähe erlaubt.
mehr
30.03.2020

Durch Selbstreflexion zu nachhaltigem Führungserfolg

Die meisten von uns haben 2020 (wieder) mit guten Vorsätzen begonnen. In vielen Fällen wird das Ergebnis der Umsetzung wohl eher ernüchternd sein, denn nach einem kurzen Versuch sich zu verändern, kehren wir gern zu alten Gewohnheiten zurück.
mehr
20.03.2020

Als Frau erfolgreich sein

Frauenquote? Es geht auch ohne. Davon ist Marion Bourgeois überzeugt. Die Autorin gibt im Fokus-Thema der März-Ausgabe von seminar.inside fünf Tipps, wie Frauen im Beruf erfolgreich sein können – von der persönlichen Zielsetzung bis zur konkreten Umsetzung.
mehr