Übersicht
17.09.2019

20 Jahre Coachingplus - eine Erfolgsgeschichte

Im kommenden Januar feiert Coachingplus einen runden Geburtstag: Das Klotener Institut blickt auf 2‘500 Coaching-Absolventen in 20 Jahren zurück.

Urs R. Bärtschi

 

Gründer und Geschäftsführer Urs R. Bärtschi sieht die Stärke seines Hauses vor allem in der Anwendbarkeit des Gelernten. „Menschenkenntnis ist immer Selbsterkenntnis. Wer andere verstehen will, sollte es zulassen, sich selbst besser zu verstehen", sagt Bärtschi. Eine Ausbildung, die dem Einzelnen einen grossen Gewinn bringt, das ist das Ziel.

 

Glaubwürdigkeit durch Praxisorientierung

„Walk the Talk" gilt auch für die Ausbildung: Wer Coaching lehrt, sollte Coaching leben. Die Dozenten bei Coachingplus sind zugleich aktive Berater. Alle Studiengänge sind von Beginn an auf den Einsatz in der Praxis angelegt. Schon am ersten Tag des zehntägigen Studiengangs bekommen die Teilnehmer anwendbare Coaching-Tools an die Hand. Es gilt das Prinzip „Theorie, Training, Transfer" oder: Verstehen, Ausprobieren und in die eigene Praxis übersetzen. Und dann kann es losgehen.

 

Verbundenheit und grosse Kundenzufriedenheit

Gleichwertigkeit, gegenseitiger Respekt und Offenheit ziehen sich als roter Faden durch die Ausbildung von Coachingplus. Das ist kein Zufall: Die viel zitierte Augenhöhe ist die Grundlage für ein effektives Lernen. Wo sich Menschen sicher fühlen und offen sind, sind sie aufnahmebereit. In den Kurstagen erfahren die Teilnehmer an sich selber, welche Wirkung soziale Gleichwertigkeit entfaltet.

 

Preisbewusstsein und Grosszügigkeit

Coaching ebnet die Wege zu einem beruflich und persönlich erfüllten Weg. Wer die Chance für sich nutzen will, dem sollten die Kosten nicht im Weg stehen. Coachingplus hat eine schlanke Infrastruktur, geringe Personalkosten und attraktive Schulungsräume. Die preiswerten Studiengebühren werden von den Teilnehmenden ausdrücklich geschätzt.

 

Lesenswerter Newsletter

Abonnenten des Coachingplus Newsletters profitieren von ihrem Gratis-Zugriff auf die jeweils aktuellen Fachartikel von Urs R. Bärtschi. Der Autor des Erfolgstitels „Ich bin mein eigener Coach" sowie zahlloser Publikationen führt in sechs bis acht Newslettern pro Jahr in seine Arbeit ein, diskutiert aktuelle Fragen und Entwicklungen des Coachings und gibt praktische Anstösse zur Reflexion. Neu auch als Video: youtube.com/user/coachingplus

coachingplus.ch

 

 

06.01.2020

Coachingplus: Zwölf neue betriebliche Mentoren FA

Mitte November 2019 fanden zum zehnten Mal die Berufsprüfungen zum „betrieblichen Mentor FA“ statt. Zwölf Kandidatinnen und Kandidaten von Coachingplus haben bestanden. Die offizielle Diplom-Feier findet nun im Februar 2020 statt.
mehr
28.12.2019

Sprachreisen: Linguista publiziert Jahresumfrage

Wenn Schweizer einen Sprachaufenthalt buchen, wollen sie nicht mehr nur einfach Englisch oder Französisch lernen. Immer mehr werden die Programme mit Praktika oder spannenden Erlebnissen vor Ort verbunden. Das zeigt die Jahresumfrage 2019 des Schweizer Sprachreiseanbieters Linguista.
mehr
18.12.2019

Mut zur Veränderung

Die Zahl 20 steht für Veränderung. Und wir tauchen ein in das Jahr 2020. Nicht zufällig begegnet den Lesern deshalb in der Dezember-Ausgabe von seminar.inside mehrfach der Begriff – vom Mut zur Veränderung bis zur würdevollen Gestaltung von Veränderungsprozessen.
mehr