Übersicht
26.05.2020

Führung im Home-Office

Eine Antwort auf die Einschränkungen rund um die Corona-Situation für Organisationen und deren Mitarbeitende ist das Arbeiten im Home-Office. Es zeigt sich, dass Home-Office durchaus besser umsetzbar ist, als viele Organisationen vor Corona gedacht haben. Natürlich gilt dies nicht für alle Rollen und Funktionen. Führungskräfte empfinden Home-Office oft als Herausforderung. Doch sind die Aufgaben wirklich so anders?

Eine Kurzumfrage durch die Future Work Group und die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW hat gezeigt, dass sich durch Corona in den Unternehmen der Befragten die Kommunikation, Kultur und Zusammenarbeit verbessert hat. Kooperation, aber auch Konkurrenz und Konflikte prägen die Zusammenarbeit in Organisationen. Für Reinhard K. Sprenger sind die drei Kernaufgaben von Führungspersonen: Zusammenarbeit ermöglichen, d.h. die individuellen und institutionellen Voraussetzungen dafür schaffen, Konflikte lösen und eine gemeinsame Ausrichtung des individuellen und kollektiven Handelns sicherstellen. Diese drei zentralen Führungsaufgaben bleiben auch bei der virtuellen Zusammenarbeit, also im Home-Office, bestehen.

Um die produktive Zusammenarbeit zu organisieren – sei es im «normalen» Arbeitsalltag oder virtuell – gibt es verschiedene Koordinationsformen. Alvesson, Blom und Sveningsson erwähnen in ihrem Buch «Reflexive Leadership – Organising in an imperfect world» (2016) neben Führung folgende Möglichkeiten: Ausübung von Macht, Management, Autonomie (Selbstorganisation), Netzwerke (Beeinflussung durch Peers) und Gruppenarbeit. Die Führungsperson sollte in der Lage sein, die aktuelle Situation zu erfassen und zu entscheiden, welche Koordinationsform unter den gegebenen Umständen zum Erfolg führt.

Dazu braucht es vor allem Reflexionsfähigkeit, adressatengerechte Kommunikation, situationsgerechte Methodik, Verbindlichkeit und über allem ein hohes Mass an Vertrauen. Diese Kompetenzen und Persönlichkeitseigenschaften sind in jeder Führungssituation elementar und bleiben auch bei einer virtuellen Zusammenarbeit aus dem Home-Office bestehen. 

Swissmem Academy bietet eine breite Palette an Weiterbildungsmöglichkeiten für Führungskräfte.

>> Mehr Informationen <<

24.09.2020

Ewa Ming präsentiert die UnboXx

UnboXx, das innovative Info- und Verkaufsmodul der Zürcher Event-Expertin Ewa Ming feiert am 29. September 2020 Premiere.
mehr
21.09.2020

Gefühle als Kraftquelle nutzen

Gefühle sind eine nützliche menschliche Ressource. Davon ist Profi-Trainerin Patrizia Patz überzeugt. Im Fokus-Thema des September-Magazins von seminar.inside zeigt sie auf, wie wir im bewussten Umgang mit unseren Gefühlen neue Kraftquellen erschliessen können.
mehr
16.09.2020

Verschiebung des Sales Power Forums vom 10. November 2020

Nach der Verschiebung des Marketing Tages auf den 29. Juni 2021 hat der Vorstand von Swiss Marketing Forum, auch die Verschiebung für das am 10. November 2020 stattfindende Sales Power Forum beschlossen.
mehr