Übersicht
26.05.2020

Führung im Home-Office

Eine Antwort auf die Einschränkungen rund um die Corona-Situation für Organisationen und deren Mitarbeitende ist das Arbeiten im Home-Office. Es zeigt sich, dass Home-Office durchaus besser umsetzbar ist, als viele Organisationen vor Corona gedacht haben. Natürlich gilt dies nicht für alle Rollen und Funktionen. Führungskräfte empfinden Home-Office oft als Herausforderung. Doch sind die Aufgaben wirklich so anders?

Eine Kurzumfrage durch die Future Work Group und die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW hat gezeigt, dass sich durch Corona in den Unternehmen der Befragten die Kommunikation, Kultur und Zusammenarbeit verbessert hat. Kooperation, aber auch Konkurrenz und Konflikte prägen die Zusammenarbeit in Organisationen. Für Reinhard K. Sprenger sind die drei Kernaufgaben von Führungspersonen: Zusammenarbeit ermöglichen, d.h. die individuellen und institutionellen Voraussetzungen dafür schaffen, Konflikte lösen und eine gemeinsame Ausrichtung des individuellen und kollektiven Handelns sicherstellen. Diese drei zentralen Führungsaufgaben bleiben auch bei der virtuellen Zusammenarbeit, also im Home-Office, bestehen.

Um die produktive Zusammenarbeit zu organisieren – sei es im «normalen» Arbeitsalltag oder virtuell – gibt es verschiedene Koordinationsformen. Alvesson, Blom und Sveningsson erwähnen in ihrem Buch «Reflexive Leadership – Organising in an imperfect world» (2016) neben Führung folgende Möglichkeiten: Ausübung von Macht, Management, Autonomie (Selbstorganisation), Netzwerke (Beeinflussung durch Peers) und Gruppenarbeit. Die Führungsperson sollte in der Lage sein, die aktuelle Situation zu erfassen und zu entscheiden, welche Koordinationsform unter den gegebenen Umständen zum Erfolg führt.

Dazu braucht es vor allem Reflexionsfähigkeit, adressatengerechte Kommunikation, situationsgerechte Methodik, Verbindlichkeit und über allem ein hohes Mass an Vertrauen. Diese Kompetenzen und Persönlichkeitseigenschaften sind in jeder Führungssituation elementar und bleiben auch bei einer virtuellen Zusammenarbeit aus dem Home-Office bestehen. 

Swissmem Academy bietet eine breite Palette an Weiterbildungsmöglichkeiten für Führungskräfte.

>> Mehr Informationen <<

22.06.2020

Zusammenarbeit: Wichtiger denn je

Jede Krise bietet auch Chancen. Sie zu entdecken und erfolgversprechende Lösungen zu finden, funktioniert nur gemeinsam. Davon ist Ulrike Stahl überzeugt. Im Fokus-Thema der Juni-Ausgabe von seminar.inside zeigt sie auf, wie Unternehmen, Führungskräfte und wir alle die Zusammenarbeit aktiv verbessern können.
mehr
02.06.2020

Auf in die Zukunft - mit neuem Marktauftritt und vielen weiteren Neuigkeiten!

Aus "Zentrum Eckstein" wurde "Dialoghotel Eckstein". Mit einer aussagekräftigeren Firmenbezeichnung schärfen wir unsere Marktpräsenz in der Hotellerie. "Inspirieren. Begegnen. Tagen" - wir sind bereit für Sie!
mehr
26.05.2020

Führung im Home-Office

Eine Antwort auf die Einschränkungen rund um die Corona-Situation für Organisationen und deren Mitarbeitende ist das Arbeiten im Home-Office. Es zeigt sich, dass Home-Office durchaus besser umsetzbar ist, als viele Organisationen vor Corona gedacht haben. Natürlich gilt dies nicht für alle Rollen und Funktionen. Führungskräfte empfinden Home-Office oft als Herausforderung. Doch sind die Aufgaben wirklich so anders?
mehr