Übersicht
20.03.2019

Mangelware Wertschätzung

Die Wertschätzung gegenüber Mitarbeitenden gilt als wichtige Stellschraube für die emotionale Bindung der Belegschaft ans Unternehmen. Trotzdem ist sie vielerorts noch Mangelware. Wertschätzung ist darum auch das Fokus-Thema in der März-Ausgabe von seminar.inside.

Wo Anerkennung für erbrachte Leistungen fehlt, sinkt die Einsatzbereitschaft und die Identifikation mit dem Unternehmen. Alles und jeden über den grünen Klee zu loben, kann jedoch auch nicht die Lösung sein. „Tatsächlich erfordert es vielmehr ein Bewusstsein für die Instrumente der Wertschätzung“, ist Antje Heimsoeth überzeugt und liefert in ihrem Artikel eine kleine Begriffskunde von A wie Anerkennung bis Z wie Zuwendung.

Das Fazit der Autorin fällt eindeutig aus: „Im Grunde lässt sich das geeignete Vorgehen auf ein einfaches Credo reduzieren: Behandeln Sie andere, wie Sie selber behandelt werden möchten. Echte Wertschätzung stellt keine Bedingungen. Wertschätzung beginnt mit einem Lächeln auf den Lippen und einem Danke auf der Zunge. Kleine Gesten mit grosser Wirkung – und dem Potenzial, eine Kultur zu schaffen, in der sich alle wohlfühlen und wo man gern arbeitet.“

Einzigartige Eventlocation

Wo kann man schon unter Flugzeugen, inmitten von Schienenfahrzeugen oder Oldtimern dinieren? Richtig: Im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern. Gastgeberin ist Nicole Elbel. Sie leitet den Bereich Konferenzen und Events. Und sie schwärmt: „Die Atmosphäre in unseren Ausstellungshallen ist einzigartig. Das Museum ist eine Erlebniswelt erster Klasse und bietet eine eindrückliche Kulisse für Events.“

In der Coverstory betont Nicole Elbel die Vorzüge der faszinierenden Eventlocation im Herzen der Schweiz – von den verschiedenen Räumlichkeiten über die technische Infrastruktur bis zum gastronomischen Angebot. „Das Verkehrshaus der Schweiz in Luzern kann Anlässe bis zu 600 Gästen organisieren. Das Ambiente in den Ausstellungshallen, im Filmtheater oder Planetarium schafft unvergessliche Momente“, ist die Gastgeberin überzeugt.

Reputation und Social Media

Unternehmer fragen oft, welche Tipps es gibt, um eine gute Reputation aufzubauen. Man wünscht sich eine Zehn-Punkte-Checkliste, die man abarbeiten und das Thema damit ad Acta legen kann. Aber: Reputation ist eine Aufgabe, die nie erledigt ist. Nur durch Interaktionen – im Idealfall eben das eigene aktive Handeln – bildet sich die Reputation. Wer seinen Ruf nicht selber aktiv beeinflusst, überlässt das anderen. Kommunikationsprofi Sereina Schmidt gibt in ihrem Artikel unter der Rubrik Wirtschaft zehn Impulse, die Führungskräfte und insbesondere CEOs zum Nachdenken über die eigene Reputation anregen sollen.

Wie kann man die Aufmerksamkeit der Zielgruppe erreichen und den eigenen Marktauftritt vor allem auf Social Media Kanälen so wirkungsvoll gestalten, dass Interessenten sich melden und im Idealfall auch sofort kaufen oder buchen? Sog Marketing macht es möglich. Wie Sog Marketing für den Durchbruch sorgt, erklärt Autorin Nicoletta Weinstock anhand von sieben goldenen Erfolgsregeln in ihrem Artikel unter der Rubrik Support.

Abgerundet wird die aktuelle Ausgabe von wertvollen Inputs für die erfolgreiche Seminarplanung, von der Präsentation besonderer Tagungs- und Seminardestinationen sowie einer Fülle an Tipps rund um Weiterbildung, Seminare und Tagungen.

Holen Sie sich die aktuelle Print-Ausgabe hier!

07.08.2019

Messen: ein wichtiger Motor der Volkswirtschaft

Die Messen sind und bleiben ein wichtiger Motor der Volkswirtschaft. Das zeigt der Blick in die aktuelle Messestatistik 2018 von Expo Event.
mehr
05.08.2019

Kreative Ideen für ein erfolgreiches Seminar

Erleben Sie mit den Teilnehmenden, nach einem erfolgreichen Seminartag, die wunderschöne Naturlandschaft mit einem der Guides. Vom Steinmanndli bauen in der Emme, über geführter Wanderung zu den Schangnauer Wasserbüffeln bis hin zur Bierdegustation, das Seminar-Team des Kemmeriboden-Bads organisiert individuelle Rahmenprogramme nach Ihren Wünschen.
mehr
15.07.2019

Banderet übernimmt Führung von MCI Zürich

Ab Januar 2020 übernimmt Carolyn Banderet die Führung von MCI Zürich. Banderet ist erfahrene Spezialistin in der Live-Kommunikation und heute als Strategy & Experience Director am Zürcher Standort tätig. Frank Marreau – bisheriger Managing Director am Standort Zürich – nimmt bis zur Übergabe Ende Jahr weiterhin die volle Verantwortung für diese Position wahr.
mehr